KORA

Braunbär Status Schweiz

2005 wanderte der erste Bär nach 100 Jahren in die Schweiz ein. Bis 2012 besuchten mindestens 6 verschiedene Bären die Schweiz. Alle identifizierten Tiere waren junge, abwandernde Männchen. Im Winter 2007/08 kam es zur ersten Überwinterung zweier Bären in der Schweiz. Im Frühling 2008 wurde der Bär JJ3 geschossen, weil er ein für Menschen riskantes Verhalten zeigte und Vergrämungsmassnahmen wirkungslos blieben.

 

Bärenaufenthaltsorte in der Schweiz 2015

In der Schweiz besteht keine residente Population von Braunbären. Die Karte zeigt wo sich im Jahre 2015 eingewanderten einzelnen Bären aufhielten.

Bärenaufenthaltsorte in der Schweiz 2014

In der Schweiz besteht keine residente Population von Braunbären. Die Karte zeigt wo sich im Jahre 2014 eingewanderten einzelnen Bären aufhielten.

Bärenaufenthaltsorte in der Schweiz 2010-2012

In der Schweiz besteht keine residente Population von Braunbären. Die Karte zeigt wo sich die in der Periode von 2010-2012 eingewanderten einzelnen Bären aufhielten.

Bärenaufenthaltsorte in der Schweiz 2005-2008

Braunbären in der Schweiz von 2005 bis heute

Jahr Bär Geburtsjahr Beobachtung Verbleib
2016 ??   Am 14. Juni werden Bärenspuren im Gebiet Riedling/Plangg in der Gemeinde Bürglen, Kanton Uri, entdeckt.  
2016 ??   Am 26. Mai soll ein Bär auf dem Hoch-Ybrig, Kanton Schwyz, beobachtet worden sein.  
2016 ??   Am 6. Mai werden Bärenspuren auf der linken Talseite des Schams entedeckt. Am 8. Mai wurden Spuren im eidgenössischen Banngebiet Beverin gefunden.  
2016 ??   Ein Bär wird am 29. April südlich des Piz Tambo (Italien) fotografiert. Bärenspuren werden im Val Curciusa, südlich von Nufenen bestätigt.  
2016 ??   Anfang Mai werden Bärenspuren im Oberengadin gefunden. Am 29. April gibt es die ersten Beobachtungen im oberen Puschlav.  
2016 ??   In der Nacht vom 8.-9. April stirbt ein noch nicht identifizierter Bär bei einer Kollision mit einem Zug zwischen Zernez und S-chanf.  
2016 M32?   In der Nacht auf Montag 4. April 2016 wurde ein noch unbekannter Bär im Unterengadin bei Strada gesichtet. Es könnte sich um M32 handeln.  
2015 M32?   Am 12. November erscheint der Bär erneut am gleichen Bienenhaus in Müstair.  
2015 M32?   Am 10. und 11. November verursacht ein Bär Schäden in einem Bienenhaus in Müstair.  
2015 M32?   Am 28. Oktober verursacht ein Bär Schäden in einem Bienenhaus in Tschierv.  
2015 M32?   Am 27. Oktober wird ein unbekannter Bär in Tschierv und der Nähe des Ofenpasses gesichtet.  
2015 ??   Am 24. Oktober wird eine Bärenspur im Misox in der Val di Roggiasca entedeckt.  
2015 ??   Am 6. September wird ein unbekannter Bär im Unterengadin am Piz Lad beobachtet.  
2015 ??   Am 5. September wird ein unbekannter Bär im Unterengadin im Val Ruinains gesichtet.  
2015 ??   Am 3. September wird ein unbekannter Bär in Misox in der Val di Roggiasca beobachtet.  
2015 ??   Am 27. Juli wird ein unbekannter Bär in Müstair gesichtet.  
2015 ??   Am 8. Juni wird ein unbekannter Bär in Crusch, Sent beobachtet.  
2015 ??   Am 6. Juni wird eine Bärenspur im Silvrettagebiet gesichtet.  
2015 ??   Am 5. Juni wird ein unbekannter Bär in Tarasp beobachtet.  
2015 ??   Am 30. Mai wird eine Bärenspur in Sursass entdeckt.  
2015 ??   Am 14. Mai wurde ein unbekannter Bär im Puschlav gesichtet. Soweit erkennbar trug der Bär kein Senderhalsband.  
2014 M17   Eine Haarprobe von Scuol/S-charl vom 22. August 2014 wird vom Laboratoire de Biologie de l'Université de Lausanne dem Bären M17 zugewiesen.  
2014 ??   Im August 2014 wurde ein unbekannter Bär in Val S-charl nachgewiesen.  
2014 M25   2-jähriges männliches Jungtier. 12.2.14 im Südtirol besendert. Im Mai 2014 erstmals in der Schweiz beobachtet. Verbrachte Winter
im Veltlin. Seit Ende März keine Daten
und keine Beobachtungen.
2012/ 2013 M13 2010 Erstmals beobachtet in der Schweiz am 6. April.
Aufgrund auffälligen Verhaltens wird M13 am 11. April gefangen und besendert.
Am 30. April von Zug angefahren, Senderhalsband wird dabei beschädigt.
Am 1. Mai wird der Bär beobachtet, keine äusseren Verletzungen sind sichtbar.
Seither ist M13 eher unauffällig in Italien und der Schweiz unterwegs.
Am 30. Juni wird M13 von der Wildhut des Kantons Graubündens eingefangen und mit einem neuen Sender ausgestattet.
Seit Ende November 2012 bis Anfang Februar 2013 im Winterschlaf im Puschlav.
Im Februar Streifzüge durch das Puschlav
Erlegt am 19.02.2013 im Puschlav.
2011 ??   22. Juni: Bärenbeobachtung bei Susch (Engadin). unbekannt
2011 M7?   27. September: Bärenbeobachtung bei Brusio (Puschlav). vermutlich M7
2010 M2 2008 17. – 24. Juni in der Region SNP.  
2009     Kein Bären-Nachweis in der Schweiz  
2008 MJ4 2005 Erste Nachweise am 28. März. Aufenthalt im SNP Münstertal. Am 20. April letzter Nachweis auf CH-Seite. Abwanderung
Richtung Tirol
2008 JJ3 2006 Erwacht am 20. Februar und verlässt das Winterlager.
Verhält sich bis Ende März unauffällig.
Danach beinahe täglich Siedlungsbesuche und Vergrämungsmassnahmen.
Wird am 14. April 2008 in der Nähe des Glaspasses erschossen.
(JJ3 ist der Halbbruder von JJ2 (erster Bär in CH, verschollen) und JJ1 (Bruno, erschossen in Bayern 2005). Seine Wurfgeschwister sind JJ4 und JJ5)
tot
2007 MJ4 2005 Zusammen mit JJ3 erster in der CH überwinternder Bär (in der SNP Region)  
2007 JJ3 2006 Zusammen mit MJ4 erster in der CH überwinternder Bär: Lagert ab 8. Nov. zwischen Alveneu und Brienz GR
22. Okt.: Vertreibung aus Lenzerheide.
12. Aug.: Fang und Besenderung.
 
2006     Kein Bären-Nachweis in der Schweiz  
2005 JJ2 2004 Erster Bär in der Schweiz nach 100 Jahren, genannt „Lumpaz“ ("Lausbube" auf rätoromanisch).
Erstmals beobachtet in der Schweiz am 25. Juli 2005 im Val dal Spöl SNP.
Letztmals beobachtet in der Schweiz und überhaupt am 30. September 2005.
(Sein Bruder JJ1 „Bruno“ wurde am 26. Juni 2006 in Bayern erschossen.)
verschollen seit Herbst 2005