KORA

Kurzportrait

Rotfuchs. © Laurent Geslin

Rotfuchs (Vulpes vulpes)

  • Aussehen: Schlanker Körper und Beine, rötliches Fell, buschiger Schwanz mit weisser Schwanzspitze. Ohren rückseitig und Beine schwarz.
  • Grösse: Adulte Männchen bis 7 kg, Weibchen ca. 20 % leichter.
  • Verbreitet auf der ganzen Nordhalbkugel: Europa, Nordafrika, Arabien, Asien ohne Indien und Südostasien. Eingeführt in Nordamerika und Australien.
  • Habitat: Stellt wenig Ansprüche an seinen Lebensraum, daher praktisch überall zu finden. Kulturfolger. Lebt meist standorttreu.
  • Sozialstruktur: Je nach Nahrungsangebot leben Füchse solitär, in Paaren oder in Familiengruppen bestehend aus 3 – 10 erwachsenen Individuen.
  • Paarungszeit: Dezember bis Februar
  • Tragzeit: 51 – 53 Tage
  • Wurfgrösse: 3 – 6 behaarte, blinde und taube Junge werden von beiden Eltern aufgezogen.
  • Geschlechtsreif mit 9 – 12 Monaten.
  • Nahrung: Opportunistischer Allesfresser.
  • BJV: Der Fuchs ist eine jagdbare Art. Schonzeit: 1. März bis 15. Juni.
  • Berner Konvention: nicht erwähnt
  • IUCN: Least Concern
  • CITES: nicht erwähnt