Photo of Anja  Molinari-Jobin Anja Molinari-Jobin
a.molinari(at)kora.ch
Ich studierte Zoologie in Bern. Seit 1991 arbeite ich im Luchsprojekt mit, dem heutigen KORA, zuerst als Feldassistentin, dann im Rahmen meiner Doktorarbeit über “Prädation des Eurasischen Luchses im Schweizer Jura”. Ab 1999 koordiniere ich das SCALP Programm, das zum Ziel hat, das Luchs-Monitoring alpenweit zu synchronisieren und Strategien zum Management und zur langfristigen Erhaltung des Luchses in den Alpen zu entwickeln. Ausserdem arbeite ich in verschiedenen Grossraubtier-Monitoringprojekten in der Schweiz, Italien und Österreich mit.

2009 hat die Alpenkonferenz basierend auf einem Mandat der Umweltminister eine Plattform eingerichtet, die Fragen betreffend Erhaltung, Schutz und Nutzung grosser Beutegreifer und wildlebender Huftiere aufgreift und Lösungen zum Ausgleich unterschiedlicher Interessenlagen und Nutzungsansprüche vorschlägt. Ich habe den Vorsitz der Plattform von Beginn an unterstützt. Seit 1997 bin ich Mitglied der IUCN Cat Specialist Group.