KORA

Nahrung

Die Europäische Wildkatze jagt je nach Verbreitungsgebiet hauptsächlich Mäuse und, falls vorhanden, Wildkaninchen. Gelegentlich erbeutete Vögel, Fische, Reptilien, Amphibien oder Insekten erweitern das Nahrungsspektrum regional oder saisonal. In der Schweiz sind 90% der erbeuteten Tiere Mäuse, vor allem Wühlmäuse. Als dämmerungsaktiver Lauerjäger ist die Wildkatze mit hervorragenden Sinnesorganen ausgestattet. Die scharfen, einziehbaren Krallen dienen zum Festhalten der Beutetiere. Getötet wird die Beute je nach Grösse durch den katzen-typischen Kehlbiss oder bei kleineren Beutetieren durch Zerbeissen des Schädels. Im Magen tot gefundener Wildkatzen fand man beträchtliche Nahrungsmengen: Bis zu 24 Beutetiere mit einem Gewicht von total 452 gr.