KORA

Hermelin

Das Hermelin Mustela erminea ist vor allem für sein weisses Winterkleid bekannt, in dem es durch die ganzjährig schwarze Schwanzspitze unverkennbar ist. Nicht überall in seinem grossen Verbreitungsgebiet durchläuft das Hermelin den jahreszeitlichen Fellwechsel. In vielen Regionen bleibt es ganzjährig oberseitig hellbraun und unterseitig weiss gefärbt. Dies ist nicht die einzige Variable in seiner Erscheinung. Auch die Grösse der Tiere variiert stark und in unseren Alpentälern findet man vorwiegend kleine Hermeline. Ihre Populationsgrösse ist weitgehend von der Schermaus, des Hermelins bevorzugtem Beutetier, abhängig und schwankt von Jahr zu Jahr stark. Genaue Populationsdaten sind nicht bekannt, dies auch wegen der heimlichen, nächtlichen Lebensweise des Hermelins. Die Bestände im schweizerischen Mittelland sind aber stark zurückgegangen. Ursachen dafür sind die Zersiedelung, die Ausräumung der Landschaft durch die Intensivierung der Landwirtschaft und auch das immer dichtere Netz der Verkehrswege.