KORA

KORA News

KORA News informieren über die neusten Ereignisse und Forschungsresultate betreffend Raubtiere in der Schweiz und Europa.

Die News sind in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch verfasst, einige sind in mehrere Sprachen übersetzt.

Hier können Sie KORA News per E-Mail abonnieren.

KORA News

Kontakt
Dienstag, 27. August 2002

Ein Wolf hält sich im Simplongebiet auf

Die genetischen Analysen von Gewebe und Kot die in der Nähe der gerissenen Schafe auf der Alp Pontimia im Zwischbergental (VS) gefunden wurden bestätigen, dass es sich um einen Wolf aus der französich-italienischen Population handelt, der die Schafe gerissen hat.

Kategorie: Wolf

Donnerstag, 23. Mai 2002

Der Luchs im Jura wird besser überwacht

Um die Kenntnisse über die Verbreitung und die Entwicklung der ansässigen Population zu verbessern, soll das Sammeln und Zusammentragen von Beobachtungen im nördlichen Jura gefördert und besser koordiniert werden.

Kategorie: Luchs

Dienstag, 2. April 2002

Bärennachwuchs im Trentino

26. März 2002 - zwei Mitarbeiter des Bärenprojektes haben das Bärenweibchen Kirka mit zwei Jungen beobachtet. mehr

Kategorie: Bär

Montag, 25. März 2002

Abschuss eines Luchses im Kanton Jura

Am Donnerstag den 21. März 2002 hat der zuständige Wildhüter bei Epauviller einen schadenstiftenden Luchs geschossen. Der Luchs kehrte an ein in der Nacht zuvor gerissenes Schaf zurück. mehr

Kategorie: Luchs

Freitag, 19. Oktober 2001

Luchs am Niesen von Wildhütern abgeschossen

Der Luchs, der am Niesen nachweislich 16 Schafe gerissen hat, ist am 18. Oktober 2001 von den zuständigen Wildhütern im Kandertal erlegt worden. Die Bewilligung zum Abschuss des geschützten Raubtieres hatte das kantonale Jagdinspektorat am 20. August 2001 erteilt. mehr

Kategorie: Luchs

Mittwoch, 3. Oktober 2001

Der Bergeller Wolf ist tot

Am 29. September 2001 wurde der Bergeller Wolf in der Region Margna von einem lokalen Jäger mit entsprechender Spezialbewilligung erlegt.mehr

Kategorie: Wolf

Donnerstag, 20. September 2001

Roco ist verschollen

Das Luchsmännchen Roco, das im Frühling in die Nordostschweiz umgesiedelt wurde, ist verschollen. Das Tier war letztmals Ende August geortet worden. Danach brach der Funkkontakt zu ihm ab. Trotz intensiver Suche in seinem bisherigen Streifgebiet sowie in der näheren Umgebung gelang es seither nicht mehr, ein Signal von Roco zu empfangen. mehr

Kategorie: Luchs