KORA

KORA News

KORA News informieren über die neusten Ereignisse und Forschungsresultate betreffend Raubtiere in der Schweiz und Europa.

Die News sind in den Sprachen Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch verfasst, einige sind in mehrere Sprachen übersetzt.

Hier können Sie KORA News per E-Mail abonnieren.

KORA News

Kontakt
Montag, 9. Mai 2005

Also doch: Ein Fischotter lebt im Seeland

Die Beobachter, die im Sommer 2004 am Neuenburgersee einen Fischotter gesichtet haben wollen, haben sich nicht getäuscht. Eine koordinierte Suchaktion erbrachte Mitte April den Nachweis, dass tatsächlich ein Otter im Gebiet lebt – oder zumindest bis vor mehreren Wochen noch da lebte. Wahrscheinlich handelt es sich um ein illegal ausgesetztes Tier.mehr

Kategorie: Marderartige

Dienstag, 26. April 2005

KORA Info

Das KORA Info soll die Breite der Probleme, Arbeiten und Ansichten im Zusammenhang mit Grossraubtieren in der Schweiz und im Ausland aufzeigen. allgemeine Informationen, erschien bis 2005 3-mal jährlich mehr


Dienstag, 19. April 2005

Dokumentation Fischotter f/d/it auf unsere Website verfügbar

Kategorie: Marderartige

Donnerstag, 7. April 2005

Bär in der Schweiz - der Lebensraum wäre da

Eine Einwanderung von Bären aus der Population im Gebiet Adamello-Brenta im Trentino ist absehbar. Taugliche Lebensräume im Graubünden und dem Tessin wären vorhanden und über gut begehbare Wanderkorridore erreichbar, ist das Fazit einer vom WWF Schweiz finanzierten KORA-Studiemehr

Kategorie: Bär

Donnerstag, 24. März 2005

Wolf im Tessin fotografiert

Im Gebiet von Quinto TI in der oberen Leventina wurde am 21. März ein Wolf fotografiert. Das Tier löste eine Fotofalle aus, die Mitarbeiter des Tessiner Ufficio della caccia e della pesca neben einem in der Nacht zuvor gerissenen Junghirsch aufgestellt hatten. Der Wolf war zu seiner Beute zurückgekehrt.mehr

Kategorie: Wolf

Donnerstag, 1. Juli 2004

ELOIS sowie KORA Bericht 19 sind online

Nach 1990 und 1995 liegen nun die Ergebnisse der dritten europaweiten Erhebung über den Status, die Verbreitung und den Schutz des Eurasischen Luchses vor. mehr


Donnerstag, 8. April 2004

Neue Luchsschadenstatistik online

Seit der Wiederansiedlung des Luchses in der Schweiz vor 30 Jahren werden durch Luchse getötete Nutztiere entschädigt. Bis 1988 ist der Schweizerische Bund für Naturschutz (heute Pro Natura) für die Entschädigung aufgekommen.mehr

Kategorie: Luchs, Wolf