KORA

Monitoring Methoden

Das Monitoring von Grossraubtieren ist keine einfache Angelegenheit. Diese Tiere sind selten, heimlich und können weit und schnell wandern. Es gibt nicht eine einzelne Methode oder keinen einzelnen Datensatz, der den „Zustand“ einer Grossraubtierpopulation korrekt erfassen und beschreiben kann. Daher kommen zur Bewältigung dieser Aufgabe verschiedene Ansätze zur Anwendung. Jede Methode und Auswertung hat ihre Vor- und Nachteile.

Hier stellen wir Ihnen die Methoden kurz vor, welche wir für das Monitoring anwenden. Der Einsatz mehrerer Methoden zur Erhebung von Populationsdaten erlaubt uns, die Ergebnisse zu vergleichen. Wo sich voneinander unabhängige Informationen bestätigen, gewinnen wir Sicherheit, dass die Interpretation der Beobachtungen korrekt ist.